7 überraschende Fakten über Solarenergie

Nach jahrelanger technischer Weiterentwicklung und politischen Debatten hat die Solarenergie den Durchbruch geschafft. In jeglicher Hinsicht ist Photovoltaik eine echte Alternative zu Energie aus fossilen Brennstoffen. Sie kennen sich mit Solarenergie aus? Testen Sie Ihr Wissen mit unseren 7 Photovoltaik-Fakten.

1. Die Sonne ist die bedeutendste Energiequelle auf dieser Erde.

Das Potenzial der Sonnenenergie ist riesig. Würde es im großen Maßstab genutzt werden, könnten wir ganz auf die Energiegewinnung aus Kohle, Gas oder Öl verzichten.
Dazu ein Beispiel: Würde man die gesamte Sonnenenergie, die pro Stunde auf die Erde trifft, umsetzen, ließe sich damit die weltweite Energieversorgung für ein Jahr erzeugen.

2. Die Kosten für Solarzellen sind seit 1977 um 99 Prozent gesunken.

1977 lag der Preis pro Watt für eine einfache Solarzelle bei 77 US$. Einem aktuellen Bericht von der Solar Energy Industries Association und GTM Research zufolge beträgt der Preis für eine Solarzelle heutzutage 0.21 US$ pro Watt. Das bedeutet einen unglaublichen Preisabfall von 99 Prozent!

3. Solarenergie ist billiger als konventionelle Energie.

Solarenergie kostet nur 4.3 Cent pro Kilowattstunde – ohne Subventionen. Mit dem Preis kann aus fossilen Brennstoffen gewonnene Energie nicht mithalten. Der billigste fossile Energieträger Gas, mit einem Preis zwischen 4.2 und 7.8 Cent pro Kilowattstunde.

In diesem Preis sind noch nicht die externen Kosten enthalten. Externe Kosten sind die Schäden, die bei der Produktion eines Gutes für Umwelt und Gesellschaft anfallen. Bei der Förderung von fossilen Brennstoffen sind diese extrem hoch. Photovoltaik dagegen ist emissionsfrei, umweltschonend und sozial verträglich.

4. Photovoltaikanlagen haben eine Lebensdauer von 40 Jahren oder mehr.

Neu gebaute Solaranlagen haben üblicherweise eine garantierte Lebensdauer von 25 oder 30 Jahren. Das heißt aber nicht, dass danach eine neue Anlage angeschafft werden muss.
Solarzellen können 40 bis 50 Jahre funktionsfähig sein. Defekte Module können einfach durch neue ausgetauscht werden. So kann eine Anlage viele Jahre überstehen.

5. China ist der Weltmarktführer in Sachen Photovoltaik – und das um Längen.

Lange Zeit war Deutschland die Nummer eins im Ausbau erneuerbarer Energien. Das deutsche Wort „Energiewende“ ging um die Welt.

Das ist vorbei. Jetzt ist China neuer Weltmarktführer im Ausbau und der Förderung von Solarenergie. Grund dafür ist für den ehemaligen Klimasünder nicht nur neu erwachtes Interesse am Umweltschutz. Die chinesische Politik sucht nach Methoden, die große Luftverschmutzung zu reduzieren, die in Großstädten zunehmend zum Gesundheitsrisiko wird.

6. Solarenergie ist die am schnellsten einsatzbereite Energie.

Im Falle einer Naturkatastrophe oder sonstigen, unvorhersehbaren Ereignissen hat Solarenergie einen unglaublichen Vorteil. Keine andere Art der Energiebereitstellung kann so schnell gebaut oder repariert werden wie eine Solaranlage.

Das zeigen aktuelle Ereignisse. Nach dem diesjährigen Hurricane in Puerto Rico wurden von Tesla und anderen Unternehmen innerhalb weniger Wochen kleine Solaranlagen mit Speichermöglichkeiten gebaut. Diese retteten die Energieversorgung der Insel.

7. Wahrscheinlich befindet sich eine Solarzelle ganz in Ihrer Nähe.

Der Bau riesiger Solarkraftwerke in China oder Kalifornien bekommt viel Aufmerksamkeit in den Medien. Aber gerade kleine, private Photovoltaikanlagen verändern unsere Sichtweise auf Stromerzeugung. Diese kleinen Projekte kann man täglich sehen: Von Freiflächenanlagen auf Feldern zu Photovoltaikanlagen auf privaten Dächern bis zu solarzellenbetriebene Parkscheinautomaten.

SENEC Stromspeicher Fachpartner

Kontaktdaten

focusEnergie Gmbh & Co. KG
Mozartstraße 24
D - 79104 Freiburg

Sie erreichen uns unter:
+49 761 59 59 511

Copyright 2017 © by focusEnergie GmbH & Co. KG