sunset-1618257_1920

Neue Solarförderung der Stadt Freiburg für vollbelegte Dächer

Seit Anfang September 2019 hat die Universitätsstadt Freiburg im Breisgau ein neues Förderprogramm für kombinierte Photovoltaik-Solarthermie-Anlagen und für die erste Steuerberatung nach Inbetriebnahme der Anlage.


Es gibt jetzt Zuschüsse für kombinierte Photovoltaik-Solarthermie-Anlagen und für die erste Steuerberatung nach Inbetriebnahme der Anlage.


Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Die Förderungen sind jedoch an die Bedingung der „Dachvollbelegung“ geknüpft, denn es sollen in Zukunft möglichst große Photovoltaik-Anlagen errichtet werden.

  • Eine Anlage wird mit 150 Euro pro Kilowattpeak gefördert. Maximal jedoch bis zu 1500 Euro und die Mindestförderhöhe liegt bei 200 Euro.

  • Batteriespeicher (nur Lithium-Batterien) werden mit der erstmaligen Installation der Anlage bezuschusst. Diese liegt bei 150 Euro pro Kilowattstunde Nennleistung und kann maximal 1500 Euro betragen.

  • Es gibt 200 Euro pro Anlage für die Installation von Photovoltaik-Balkonmodulen für Mieter und Kleingärtner

  • Die „Steuerberatung Photovoltaik“ wird mit 500 Euro pauschal je neu installierter Anlage bezuschusst

  • Es können auch mehrere Anträge von einem Antragsteller gestellt werden jedoch nur jährlich maximal Fördermittel von 25.000 Euro aus dem Programm bewilligt.

  • Alle Vorhaben müssen von Fachbetrieben ausgeführt werden.

  • Der Antrag auf Förderung muss bis spätestens sechs Monate nach der Installation erfolgen.

focus-Team Intersolar 2019

focusEnergie Intersolar 2019 München

Nach 3 erfolgreichen Tagen

auf der Intersolar in München haben wir jede Menge neuer Impulse, spannende Gespräche und eine Menge News zum Thema PV mitgenommen.

Wir freuen uns über zahlreiche internationale Kontakte und das große Interesse an unseren Innovationen und Konzepten. Insbesondere unsere Photovoltaik-Überdachung stieß auf große Begeisterung. Die Kooperation mit Green City-Freiburg war sehr fruchtbar und wir freuen uns bereits auf die nächste gemeinsame Messeplanung. 

Wieder zurückgekehrt nach Freiburg gehen wir nun voller Tatendrang an die Umsetzung unserer neuen Projekte.

Hier nun einige Impressionen unseres Messeauftritts auf der Intersolar 2019 in München.

PX-Marktstammdatenregister-800x520

Achtung! Ab 31.01.2019 Meldepflicht Ihrer Anlage.

Bald ist es soweit:

Das Marktstammdatenregister geht online.


Sämtliche Registrierungen von Stromerzeugungsanlagen sind ab diesem Zeitpunkt nur noch über das neue Webportal möglich.

Was Sie wissen sollten:
Alle Photovoltaikanlagen inklusive PV-Balkonmodule müssen gemeldet werden.

Das gilt nicht nur für Neuzugänge sondern auch für bereits registrierte Photovoltaik-Anlagen. Ebenso betroffen sind grundsätzlich Stromspeicher, welche gesondert registriert werden müssen.

Neuzugänge müssen sich innerhalb eines Monats beim Webportal registrieren. Für Betreiber bereits vorhandener PV-Anlagen gibt es ab dem 31.01.2019 eine Übergangs-Meldefrist von 2 Jahren.

Die Registrierung ist Gebührenfrei.

Inselanlagen, die keinen Netzzugang haben sind von dieser Meldepflicht befreit.

Erfahren Sie mehr zum Thema:

Häufig gestellte Fragen zum Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur.

Telefon: 0228 14 – 3333 von Montag – Freitag von 09.00 – 17.00 Uhr

E-Mail an: service@marktstammdatenregister.de

Zur Registrierung auf dem Webportal ab dem 31.01.2019

https://www.marktstammdatenregister.de/MaStR

Intersolar-Messestand 2018

focusEnergie auf der Intersolar 2018

Nach 3 erfolgreichen Tagen

auf der Intersolar in München haben wir jede Menge neuer Impulse, spannende Gespräche und eine Menge News zum Thema PV mitgenommen.

Wir freuen uns über zahlreiche internationale Kontakte und das große Interesse an unseren Innovationen und Konzepten. Insbesondere unsere Photovoltaik-Überdachung stieß auf große Begeisterung. Die Kooperation mit Green City-Freiburg war sehr fruchtbar und wir freuen uns bereits auf die nächste gemeinsame Messeplanung. 

Wieder zurückgekehrt nach Freiburg gehen wir nun voller Tatendrang an die Umsetzung unserer neuen Projekte.

Hier nun einige Impressionen unseres Messeauftritts auf der Intersolar 2018 in München.

Schnee und Eis im Winter

Photovoltaik im Winter: Das sollten Sie wissen

Kürzere Tage, Kälte, Schnee und Eis machen vielen Photovoltaik-Interessierten Bedenken. Die gute Nachricht ist: Wer sich ein wenig auskennt, kann auch in den Wintermonaten einiges aus seiner Solaranlage herausholen.

Teamwork

focusEnergie erstellt Gemeinwohlbilanz

Nachhaltigkeit ist für uns kein Modewort, sondern Maßstab – in ökologischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Hinsicht. Deshalb unterstützen wir aktiv die Gemeinwohlökonomie in Baden-Württemberg.

Klimawandel: Schneeschmelze

Klimawandel: Ist das Klima noch zu retten?

Seit Montag tagt die Weltklimakonferenz in Bonn. Bis zum 17. November werden die Vertreter der UN-Mitgliedsstaaten darüber debattieren, wie die Ziele des Pariser Klimaabkommens erreicht werden können.