211112_Webseminar PV fuer KMU

Webseminar Photovoltaik für KMU – Sonnenstrom lohnt sich!

Dienstag, 16. November 2021 · 13:00 bis 14:30 Uhr
Online / Anmeldung unter https://pure-bw.de/de/photovoltaik-fuer-kmu-sonnenstrom-lohnt-sich 

Webseminar: Photovoltaik für KMU - Sonnenstrom lohnt sich!

PV liefert inzwischen einen wichtigen Beitrag zur Stromversorgung und zum Klimaschutz. Auch kleine und mittlere Unternehmen profitieren von der Installation einer PV-Anlage. Wie dies funktioniert, wollen wir in unserem Web-Seminar aufzeigen. Herr Thomas Uhland vom Solarcluster Baden-Württemberg wird berichten, wie die Rahmenbedingungen dazu beitragen, dass sich PV für KMU lohnt. Darüber hinaus wird das Photovoltaiknetzwerk Baden-Württemberg vorgestellt, das KMU bei der Umsetzung unterstützt.

Herr Christoph Hecklau von der focusEnergie GmbH und Co. KG wird verschiedene technische Lösungen vorstellen und aufzeigen, wie unterschiedliche Fördermechanismen greifen und die Rentabilität der Anlage sicherstellen. Dass der Weg von der Entscheidung bis zur Installation und Anbindung an den Betrieb gar nicht so kompliziert ist, wird an vielen Beispielen aufgezeigt.

Herr Klaus Schurig von der Schreinerei Schurig GmbH wird von seinen Erfahrungen mit der eigenen PV-Anlage berichten. So erfahren Sie aus erster Hand, wie der Betrieb einer PV-Anlage auf dem eigenen Dach gelingt.

Sie können sich ab sofort unter https://pure-bw.de/de/photovoltaik-fuer-kmu-sonnenstrom-lohnt-sich zum Web-Seminar anmelden.

 

211102_pv-solar-energie

Energiewende mitgestalten und Energiekosten senken

Gehören Sie dazu? Drei Viertel der Bundesbürger sind mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien unzufrieden. Ihnen geht dieser zu langsam. Das ergab eine vom Bundesverband der Deutschen Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) beauftragten Umfrage. Auch bei der Energiewende sind 51 Prozent der Meinung, dass Deutschland weniger gut vorankommt. Der Wunsch nach mehr klimaneutraler Energie ist in der Bevölkerung vorhanden.

Steigende Energiekosten – jetzt dagegen steuern

Gleichzeitig steigen aktuell die Preise für Strom und Gas. Das liegt unter anderem an der hohen weltweiten Energienachfrage und an dem hierzulande 2021 eingeführten CO2-Preis. Dieser soll unter anderem die Nutzung von klimaschädlichen Öl- und Erdgasheizungen oder das Fahren mit Diesel und Benzinern teurer machen und zum Umstieg auf alternative Energien und klimafreundliche Mobilität motivieren. Es ist also an der Zeit, das Klima zu schonen und sich unabhängig von Energiekosten zu machen.

Energie-Audit für Unternehmen

Wie aber anfangen mit der persönlichen Energiewende? Eine Energieberatung für KMUs und große Unternehmen erfolgt durch einen Energie-Auditor. Je nach Unternehmensgröße sind solche Audits verpflichtend und regelmäßig durchzuführen. Es wird im Detail geprüft, wie Prozesse der Kälte- und Wärmeversorgung, Produktionsverfahren und Arbeitsprozesse laufen und wo sich Energiesparpotenziale befinden.

Energieberatung für die eigenen vier Wände

Auch Privatpersonen sollten prüfen, wie sie ihren Energieverbrauch und die entsprechenden Kosten senken können. Im kleinen Rahmen geht das etwa über den Austausch von alten Haushaltsgeräten oder die Umstellung der Beleuchtung auf LEDs. Eigenheimbesitzer sollten ihren Energiebedarf und -verbrauch von einem Energieberater detailliert analysieren lassen. Dieser prüft Wände, Decken, Dächer, die Heizungsanlage, Baupläne und andere Dokumente. Alles zusammen fließt in einen Fahrplan für eine nachhaltige und effiziente Gebäudesanierung.

Energielösungen für jeden Bedarf

Ob Energie-Audit fürs Unternehmen oder Energieberatung fürs Eigenheim: Aus den Ergebnissen der Potenzialanalyse lässt sich Ihr individuelles Energiekonzept entwickeln. Hier sind Ihren Wünschen und Vorstellungen kaum Grenzen gesetzt, solange sie dem Klima zugutekommen und sich Energie einsparen lässt. Am Anfang Ihrer persönlichen Energiewende steht zwar zunächst eine Investition an, diese wird sich aber in der Regel nach wenigen Jahren amortisieren.

Welches Energiekonzept nach Ihren Anforderungen und mit welchen Fördermitteln für Sie am meisten Sinn macht, das erläutern Ihnen unsere Experten gerne bei einem persönlichen Gespräch.

Vortrag-IHK-PV-vom-Gewerbedach-14-07-2021

Energiekostensenkung, PV vom Gewerbedach - Vortrag

Mittwoch, 14. Juli 2020 · 16:00 bis 17:45 Uhr
IHK Freiburg, Onlineakademie

Energiekostensenkung durch PV auf Gewerbedächern

Für Gewerbetreibende bleiben Photovoltaikanlagen trotz ständiger Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen eine lohnende Investition. Nutzen Sie bereits das volle Potenzial der Sonne?

Das erwartet Sie:
Kosten senken – Erfahren Sie, wie Sie durch eine Photovoltaikanlage Ihre Energiekosten senken können. Vom Austausch profitieren – Nutzen Sie die Gelegenheit, Antworten auf Ihre offenen Fragen zum Thema PV zu erhalten.

Einfache Teilnahme – Machen Sie es sich am Bildschirm bequem und nutzen Sie die Chance, Ihre Fragen an die Experten zu stellen.

Programm:

ab 15:45 Uhr Einwahl

16:00 Uhr Begrüßung & Einordnung des Themas in der Region

  • Jannis Klonk, Klimapartner Oberrhein

  • André Olveira-Lenz, Leiter Innovation und Umwelt, IHK Südlicher Oberrhein

  • Dr. Steffen Auer, Inhaber, Schwarzwald Eisenhandel GmbH & Co. KG

16:15 Uhr Impulse aus der Praxis

  • Umstellung auf vollständige, erneuerbare Energie-Eigenversorgung am Beispiel des verarbeitenden Großbetriebes Schwarzwaldeisen,

    Christoph Hecklau, Kaufmännischer Leiter, focusEnergie

  • Einblicke in das Gewerbe-Mieterstromprojekt des Großmarkts Freiburg

    Arno Tschunke, Geschäftsführer, Solar-Bürger-Genossenschaft

  • Von Eigenstrom bis Mieterstrom und alternative Modelle fürs Gewerbe – ein Überblick

    Peter Nümann, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, NÜMANN + SIEBERT

17:15 Uhr Zeit für Ihre Fragen

17:45 Uhr Ende

Sie können sich ab sofort hier bei der IHK Südlicher Oberrhein anmelden. 

Hecklau-Auer-Hatt-800x520

focusEnergie: Solarprojekt des Monats November 2020 SolarCluster BW

12.11.2020 | NACHRICHTEN | ARTIKEL SOLARCLUSTER BW

focusEnergie verwirklicht klimaneutrale Energieversorgung bei Schwarzwald Eisenhandel GmbH in Lahr:

Bisherige Energieversorgung

Bevor sich die Schwarzwald Eisenhandel GmbH aus Lahr dafür entschied, in eine zukunftsorientierte und unabhängige Energieversorgung zu investieren, wurden die ca. 800m² Flachdachhalle sowie zwei Produktionshallen mit dem konventionellen Mix aus Stromeinkauf und fossilen Brennstoffen versorgt. Bisher waren die Produktionshallen ungedämmt und unbeheizt, die Lagerhalle mit Bürotrakt wurde mit Hilfe von Radiatoren und teilweise mit Fußbodenheizung durch Gas-Wärme versorgt.

Energiemaßnahmen durch focusEnergie

Der erste Schritt für eine effizientere Energienutzung war die vollständige Erneuerung des maroden Hallendaches (3.000 m²) und die Installation einer Photovoltaikanlage mit 738 kW peak sowohl auf dem neuen Hallendach als auch auf dem bestehenden Flachdach. focusEnergie setzte umfangreiche Elektroarbeiten am Netzanschluss inklusive Tiefbau und Errichtung einer neuen Trafostation mit 1250 KVA um. Für die Anschlussleistung wurden genügend Reserven eingeplant, da nicht nur die Wärmeversorgung künftig elektrisch erfolgt, sondern damit auch einer späteren Installation von Elektrofahrzeug-Ladestationen (evtl. mit PV-Carport) nichts im Wege steht. Die Wärmeversorgung übernimmt zukünftig in den Lager- , Ausstellung- und Büroräumen eine Wärmepumpenanlage, in den Hallen sorgen Infrarot-Hochleistungsstrahler für ein angenehmes Klima an den jeweiligen Arbeitsplätzen. 

Die gesamte Stromversorgung für Licht, Wärme und Produktion des Unternehmens erzeugt nun die Photovoltaikanlage inklusive Überschusseinspeisung ins öffentliche Netz. 

Da ein Stromspeicher heute noch nicht wirtschaftlich erscheint, erfolgt anteilig noch ein Bezug von Grünstrom aus dem Netz.

Best-Practice-Vorbild

Mit diesen Maßnahmen ist das Unternehmen Schwarzwald Eisenhandel GmbH faktisch schon mehr als klimaneutral, was die Energieversorgung betrifft, außerdem wurde eine Sektorenkopplung, soweit heute sinnvoll, ebenfalls umgesetzt. Die miteinander vernetzten Anlagenkomponenten sind optimal aufeinander abgestimmt und werden durch focusEnergie digital fernüberwacht.

Dr. Marco Stefan Auer, Geschäftsführer Schwarzwald Eisen GmbH und IHK-Präsident, ist begeistert von der Umsetzung durch focusEnergie:
"Die professionelle und umsichtige Arbeitsweise bereits in der Planungsphase, die qualitativ einwandfreie Umsetzung und punktgenaue Einhaltung von Fristen und Kosten haben uns sehr überzeugt. Durch focusEnergie ist unser Unternehmen am Standort Lahr vollständig und gewinnbringend umstrukturiert, sodass die gesamte Energieversorgung jetzt in unserer eigenen Hand ist. Das ist sowohl ökonomisch wie ökologisch ein nachhaltig hervorragendes Ergebnis."

Mehr Informationen und technische Daten zum Projekt

Youtube: Vortrag Christoph Hecklau Erfolgsbeispiel: Schwarzwaldeisen

Artikel veröffentlicht siehe:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Logo-SolarCluster-1.jpg

focus-Team Intersolar 2019

focusEnergie Intersolar 2019 München

Nach 3 erfolgreichen Tagen

auf der Intersolar in München haben wir jede Menge neuer Impulse, spannende Gespräche und eine Menge News zum Thema PV mitgenommen.

Wir freuen uns über zahlreiche internationale Kontakte und das große Interesse an unseren Innovationen und Konzepten. Insbesondere unsere Photovoltaik-Überdachung stieß auf große Begeisterung. Die Kooperation mit Green City-Freiburg war sehr fruchtbar und wir freuen uns bereits auf die nächste gemeinsame Messeplanung. 

Wieder zurückgekehrt nach Freiburg gehen wir nun voller Tatendrang an die Umsetzung unserer neuen Projekte.

Hier nun einige Impressionen unseres Messeauftritts auf der Intersolar 2019 in München.

Geld sparen durch Gebäudesanierung

5 Tipps: Strom sparen im Haushalt

Strom sparen schont die Umwelt, das weiß jeder. Aber auch für Ihren Geldbeutel können einfache Stromspar-Maßnahmen einen großen Unterschied machen. Wir stellen Ihnen einfache und sofort umsetzbare Tipps vor, mit denen Sie Ihre Stromkosten senken.

Geld sparen durch Gebäudesanierung

Energieeffizienz im Gebäudebereich

Energieeffizienz spart bares Geld. Deshalb ist es wichtig, Energieeffizienz in der Planung und Durchführung von Neubauprojekten zu beachten. Auch für die Eigentümer bestehender Bausubstanz lohnt es sich, den Gebäudebereich auf Energieeffizienz zu überprüfen. Mit der Durchführung von Anpassungsmaßnahmen steigern Sie Ihre Energiebilanz und senken gleichzeitig Ihre Kosten für Strom und Wärme.