Stromspeicher werden immer günstiger

Batteriespeicher werden bei Besitzern einer Photovoltaik-Anlage immer beliebter. Die Speicher ermöglichen Eigenheimbesitzern eine größtmögliche Energieautarkie und tragen somit zu einer dauerhaften Senkung der Energiekosten bei. Gleichzeitig werden Speicher immer kostengünstiger.

Batteriespeicher kosten nur noch halb soviel

Der Branchenverband BSW Solar erstellt zum Ende eines jeden halben Jahres einen Speicherpreismonitor zur Dokumentation der Preisentwicklungen. Der kürzlich erschienene Speichermonitor zeigt: Kleine Speicher mit einer Nennkapazität bis 10 Kilowattstunden kosten jetzt rund 40 Prozent weniger als noch vor vier Jahren. Größere Speicher mit einer Nennkapazität bis 30 Kilowattstunden sind um mehr als die Hälfte günstiger geworden.

Ob sich die Preisentwicklung in der Nachfrage niederschlägt, ist noch abzuwarten. Fest steht, dass die Kombination von Photovoltaik und Stromspeichern in den letzten Jahren einen Auftrieb erfahren hat. Nach Angaben des BSW-Solar sind aktuell schon rund 60.000 Stromspeicher in Deutschland in Betrieb, Tendenz steigend.

Der Grund für diese Entwicklung: Photovoltaik lohnt sich nicht nur aus ökologischer, sondern auch aus wirtschaftlicher Sicht. Die Nachfrage nach Photovoltaik-Modulen ist aktuell so hoch wie seit sieben Jahren nicht mehr.

Einfach eigenen Strom produzieren

Die Kombination von Photovoltaik und Stromspeichern erlaubt Eigenheimbesitzern mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach, den produzierten Strom zu einem größtmöglichen Grad auch selbst zu verbrauchen. Das lohnt sich in Anbetracht sinkender EEG-Vergütungen eher, als den Strom ins Netz einzuspeisen. Ein weiterer Grund, der Stromspeicher attraktiv macht, ist die dadurch erreichte Autarkie. Mit einem Stromspeicher machen sich Solaranlagen-Besitzer zu einem großen Teil unabhängig von Stromversorgern.

„Solarstromspeicher machen unabhängiger und ermöglichen es, günstigen Solarstrom aus der eigenen Photovoltaikanlage auch nach Sonnenuntergang zu nutzen“, sagt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW Solar. „Mit den erneut gesunkenen Preisen wird die Solarstromspeicherung auch wirtschaftlich immer attraktiver.“

Quelle: BSW Solar